Ihr Spezialist und Partner für Immobilienfinanzierungen bundesweit.
credit consulting

Aktuelle Informationen zum Finanzierungsmarkt

Stand 02.04.2020


 

Entwicklung der Zinsen für Immobilienfinanzierungen

Es ist zur Zeit davon auszugehen, dass die Bauzinsen infolge der Krise steigen werden, weil der Bund Milliarden von Euro zur Abwendung einer Rezession einsetzt. Der Chef des Münchner Ifo-Instituts, Clemens Fuest rechnet damit, dass Deutschland auf längere Zeit eine höhere Staatsverschuldung hinnehmen muss – was zu einer Steigerung der Zinsen für deutsche Staatsanleihen führt. „Statt wie aktuell Geld von seinen Schuldnern einzustreichen, wird Deutschland künftig für seine Schulden auch wieder Zinsen zahlen müssen“, erwartet Fuest. Dies gilt dann 1 zu 1 auch für Immobilienbesitzer.

Indikator Bundesanleihe

Die Renditen langjähriger deutscher Bundesanleihen geben den Takt für die Höhe der Zinsen für Immobilienkredite vor. Je mehr Schulden der Staat macht, desto mehr „entwertet“ er das Geld. Um Anlegern trotzdem den Erwerb schmackhaft zu machen, steigen die Renditen für Bundesanleihen, was Erhöhungen der Bauzinsen nach sich zieht. Vor der Krise war das europäische Finanzsystem auf Stabilität eingeschworen und die Verschuldung durch die Wirtschaftsleistung begrenzt. Das ändert sich jetzt durch die beispiellosen Rettungspakete.

 

Die Renditen der zehnjährigen Bundesanleihen sind aufgrund der für Wirtschafthilfen  notwendigen Neuverschuldung des Staates in den letzten 14 Tagen deutlich angezogen und haben damit das Niveau der Immobilienzinsen um ca. 0,4 % erhöht. Von einer kurzfristigen Korrektur nach unten ist zur Zeit nicht auszugehen. Ein weiterer moderater Anstieg oder Stagnation auf diesem Niveau ist Stand heute zu erwarten.