Ihr Spezialist und Partner für Immobilienfinanzierungen bundesweit.
credit consulting

Aktuelle Informationen zum Finanzierungsmarkt

Stand 27.01.2021


Neues zum immobilienmarkt

Bisher erwies sich der Immobilienmarkt in der Corona Pandemie als erstaunlich robust. Der steigende Preistrend der letzten Jahre setzte sich auch 2020 ungebremst weiter fort. Das liegt nach Ansicht von Experten vor allem daran, dass die  Nachfrage nach Eigentumswohnungen zur Vermietung stabil geblieben ist. So lag die Leerstandsquote in beliebten Städten wie München, Frankfurt am Main oder Freiburg nur im marginalen Bereich. Auch in anderen Städten wie Pirmasens, Chemnitz, Salzgitter oder Schwerin steht nur etwa jede elfte Wohnung leer.

„Ab Januar 2021 schlägt die nächste Stunde der Wahrheit, denn dann gilt die Insolvenzantragspflicht wieder und im Zuge dessen könnte die Arbeitslosigkeit wieder beziehungsweise weiter zunehmen. Beides – eine Häufung von Insolvenzen sowie steigende Arbeitslosenzahlen – würden auf die Immobilienkauflaune drücken und den Preisanstieg zumindest dämpfen“, meint Axel Gutmann, Leiter der Bundesgeschäftsstelle der Landesbausparkassen.



Die Zinsen bleiben zunächst niedrig

Die meisten Ökonomen erwarten auch für 2021 niedrige Zinsen, da die US-Notenbank Fed und die Europäische Zentralbank (EZB) die Wirtschaft in der Corona-Krise unterstützen wollen. Diese bedeuten jedoch voraussichtlich auch anhaltend hohe Preise für Eigentumswohnungen und -häuser, da sie für Anleger attraktiv bleiben und die Baufinanzierung weiterhin günstig ist

In unsicheren Zeiten könnten Immobilienfinanzierer wie die Banken und Sparkassen jedoch wieder auf mehr Sicherheiten bei der Kreditvergabe achten und die Anforderungen an den Eigenkapitaleinsatz erhöhen.


9614